Springe zum Inhalt

Für die frei gewordene Pfarrstelle Hude 1 haben zwei Kandidatinnen ihre Bewerbungen eingereicht. An den beiden vergangenen Sonntagen haben sich Pastorin Eike Fröhlich aus Varrel und Pastorin Birte Wielage aus Hoffenheim in gut besuchten Gottesdiensten vorgestellt und sich öffentlich für die Aufgabe einer Pfarrerin in Hude beworben. In anschließenden Gesprächen standen sie jeweils erst den Gottesdienstbesuchern und anschließend dem Gemeindekirchenrat für Fragen bereit. Beide Kandidatinnen fanden in der Gemeinde und im Gemeindekirchenrat großen Zuspruch. Die Rückmeldungen zeigten, mit beiden Pastorinnen könnte es eine Zukunft in der Kirchengemeinde geben. Und so war bald klar, der positive Eindruck führte für den Kirchenrat zu einer schweren Wahl. Denn nur eine Kandidatin konnte gewählt werden. Am 8.Mai hat nun der Gemeindekirchenrat getagt und unter Leitung von Kreispfarrer Bertram Althausen die künftige Pastorin für Hude gewählt.

Das Ergebnis lautet: Künftig wird Frau Pastorin Birte Wielage zum Team der Kirchengemeinde gehören. Sie hat die Wahl angenommen und wird voraussichtlich am 1. September ihren Dienst in Hude antreten. Pastor Reiner Backenköhler hat als Vorsitzender des Gemeindekirchenrates ausdrücklich seinen beiden Kolleginnen gedankt. Er betonte, beide Kandidatinnen hätten mit ihren Gottesdiensten und Gesprächen nicht nur eindrückliche Bewerbungen vorgelegt, sondern waren auch eine echte Werbung für die Kirchengemeinde.