Springe zum Inhalt

An Silvester, Freitag, den 31.12., um 17 Uhr, wird die Jahresschlussandacht im Martin-Luther-Gemeindehaus gefeiert. Im zu diesem Gottesdienst traditionell gehörenden Jahresrückblick wird zurück geschaut, was sich in der Kirchengemeinde im Jahr 2021 ereignet hat. In der Predigt von Pastor Reiner Backenköhler wird aber ebenso auf das neue Jahr vorausgeschaut. Dabei dürfen Erwachsene entdecken, dass das bekannte Kinderbuch: "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" eine ganz neue Perspektive auf unsere Sorgen und Ängste ermöglicht.

Am Sonntag, den 2. Januar, um 10 Uhr, in der St. Elisabeth-Kirche heißt es: "Am Anfang war das Wort." Thema des Gottesdienstes ist: Wie fangen wir 2022 an und was fangen wir mit 2022 an? Pastor Reiner Backenköhler hält eine Ermutigungsrede, das neue Jahr als Chance zu entdecken. 

Zu diesen Gottesdiensten können Besuchende auch ohne Anmeldung kommen. Damit die Kirchengemeinde jedoch planen kann, bittet sie darum, die Anmeldemöglichkeiten zu nutzen: Über das Portal "evkirchehude.church-events.de" oder hier rechts auf der Homepage unter "Anstehende Veranstaltungen". Diejenigen, die keinen Zugang zum Internet haben, können sich am Donnerstagnachmittag zwischen 15 und 18 Uhr telefonisch im Kirchenbüro unter 04408/923192 anmelden.

Am Samstag um 17.00 Uhr findet die Adventsandacht in der Elisabethkirche statt. Sie wird gehalten von Pastorin Birte Wielage.

Am Sonntag lädt die Evangelische Kirchengemeinde um 10 Uhr zum Adventsgottesdienst in der Elisabethkirche ein. Pastorin Wielage predigt über ein   bekanntes Adventslied, das gut in diese Zeit passt. Auch die übrigen Lieder wecken  Hoffnung. Da die 2G-Regel gilt, darf im Gottesdienst gesungen werden. 

Um 11.11 Uhr, im Martin-Luther-Gemeindehaus, Waldstraße 31, werden dann die   Kinder die dritte Adventskerze anzünden. Die Spannung steigt. Weihnachten kommt   immer näher. Darum ist es Zeit, sich auf das Fest vorzubereiten. Für Kinder, Eltern,   Großeltern und alle, die zum Kinder- und Familiengottesdienst kommen, gibt es wie immer zwei Geschichten, eine Bibelgeschichte und eine Geschichte vom Pannenengel Franz. Dazu werden Weihnachtsbasteleien zum Mitmachen und Mitnehmen angeboten. Den Familiengottesdienst mit Geschichten und Bildern gestalten Pastor Reiner Backenköhler und Team.

Für die Gottesdienste gilt die 2G-Regel. Das heißt, alle Besucherinnen und Besucher müssen geimpft oder genesen sein. Kinder, Jugendliche(unter 18 Jahren) und aus medizinischen Gründen von der Impfpflicht Befreite sind von dieser Regelung ausgenommen. Es wird darum gebeten, einen Impfnachweis mitzubringen. Um garantieren zu können, dass alle, die mitfeiern wollen, einen Platz bekommen, ist eine Anmeldung erforderlich. Das geschieht über das Portal "evkirchehude.church-events.de" oder auf der Homepage der Kirchengemeinde hier rechts unter "Anstehende Veranstaltungen".

Am Samstag, den 27. November, um 17 Uhr, wird zur ersten musikalischen Adventsandacht in die St. Elisabeth-Kirche eingeladen. Musikalisch wird diese Andacht gestaltet durch den Bläserkreis der Kirchengemeinde unter der Leitung von Alexander Potiyenko. Die Andacht hält Pastor Reiner Backenköhler. An den kommenden Samstagen werden weitere Adventsandachten folgen.

Am Sonntag, den 28. November, um 10 Uhr, ebenfalls in der St. Elisabeth-Kirche, werden Kleine und Große, Junge und Alte die erste Adventskerze anzünden. Darum trifft sich der Kinder- und Familiengottesdienst in der Kirche. Kinder, Eltern, Großeltern und alle, die sich an einem fröhlichen Gottesdienst erfreuen möchten, sind herzlich eingeladen. Den Familiengottesdienst mit Geschichten und Bildern gestalten Pastor Reiner Backenköhler und Team.

Für beide Gottesdienste gilt erstmalig die 2G-Regel. Das heißt, alle Besucherinnen und Besucher müssen geimpft oder genesen sein. Kinder, Jugendliche und aus medizinischen Gründen von der Impfpflicht Befreite sind von dieser Regelung ausgenommen. Es wird darum gebeten, einen Impfnachweis mitzubringen. Um garantieren zu können, dass alle, die mitfeiern wollen, einen Platz bekommen, ist eine Anmeldung erforderlich. Das geschieht über das Portal "evkirchehude.church-events.de" oder hier rechts auf der Homepage der Kirchengemeinde unter "Anstehende Veranstaltungen".

 Diejenigen, die keinen Zugang zum Internet haben, können sich auch zu den Öffnungszeiten telefonisch im Kirchenbüro unter 04408/923192 anmelden. Für die Kirchengemeinde ist dies auch ein wichtiger Testlauf für die Gottesdienste zu Weihnachten.

 

In drei Gottesdiensten gedenkt die evangelische Kirchengemeinde am Sonntag der Menschen, die seit dem vergangenen Ewigkeitssonntag verstorben sind. Die Angehörigen wurden persönlich eingeladen. Den ersten Gottesdienst in der St.-Elisabeth-Kirche um 9.30 Uhr kann nun auch besuchen, wer keine Einladung erhalten hat. Pastorin Birte Wielage bittet dann freundlich um vorherige Anmeldung unter Tel. 04498/9846501. Der Catherinenchor untermalt die Gottesdienste mit besinnlichen Liedern.

Das Reformationsfest am Sonntag, den 31. Oktober, wird mit Gottesdiensten für alle Altersgruppen im Martin-Luther-Gemeindehaus, Waldstraße 31, gefeiert.
Um 11.11 Uhr gibt es im Kinder- und Familiengottesdienst wie immer zwei Geschichten: Die Geschichte von Martin Luther und eine Geschichte von Michael, Melanie und Malte. Die drei Freunde entdecken: Jeder ist Tag wie eine Schwester oder Bruder. Dazu gibt es fröhliche Lieder, Gebete mit Bewegungen und Bastelaktionen. Eingeladen sind alle, die Lust haben auf eine fröhlichen Gottesdienst: Kinder, Eltern  und Großeltern. Der Gottesdienst wird gestaltet von Pastor Reiner Backenköhler und Mitarbeitenden.
Um 19 Uhr wird ein weiterer Reformationsgottesdienst gefeiert, ebenfalls im Martin-Luther-Gemeindehaus. Er wird mitgestaltet von den Huder GospelSingers unter der Leitung von Uta Rose. "Wem können wir glauben? Wann ist es an der Zeit, aufzubegehren? Die Botschaft der Reformation ist ungebrochen aktuell!", findet Pastorin Wielage, die den Gottesdienst hält.
Alle sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, ist aber möglich über das Portal "evkirchehude.church-events.de" oder hier rechts auf der Homepage unter "Anstehende Veranstaltungen"

 

 

Am Sonntag, den 3. Oktober, um 10 Uhr, ist die St. Elisabeth-Kirche in Hude reich geschmückt. Vor dem Altar werden Erntegaben an das Wunder des Lebens erinnern: Weil aus einem kleinen Korn vielfach neues Leben wächst, haben wir zu essen. 364 Tage im Jahr nehmen wir das selbstverständlich hin, wenigstens einmal im Jahr nehmen wir uns Zeit zu danken und uns bewusst zu werden, dass wir reich beschenkt sind.

Und so geht es in diesem Erntedankgottesdienst um die Frage: "Was macht uns reich?" Pastor Reiner Backenköhler nimmt alle Feiernden mit auf eine Entdeckungsreise nach den Reichtümern unseres Lebens.

Alle sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, ist aber möglich über das Portal "evkirchehude.church-events.de" oder hier rechts auf der Homepage der Kirchengemeinde unter "Anstehende Veranstaltungen".

 

Am Sonntag, den 19. September, kommen wieder Menschen aller Generationen ins Martin-Luther-Gemeindehaus in Hude, Waldstraße 31.

Um 11.11 Uhr wird viel Kinderlachen zu hören sein, wenn Kinder, Eltern und Großeltern sich zum Kinder- und Familiengottesdienst versammeln. Wie immer gibt es zwei Geschichten und die erzählen vom Kinderlachen, aus der Bibel und von den vier Freunden, Michael, Melanie, Malte und Oma Meyer. Außerdem werden fröhliche Lieder gesungen und eine KiGo-Tüte zum Mitnehmen steht bereit.

Um 15 Uhr heißt es: "Hurra, wir leben noch!". Im Gottesdienst am Nachmittag, der auch gleichzeitig der Seniorengottesdienst ist, kommt mal wieder Oma Meyer, die Predigtoma von Pastor Reiner Backenköhler zu Wort. Denn die beschließt, trotz Pandemie und dicker Füße, wieder Gute Laune zu haben und lädt alle Gottesdienstbesucher*innen dazu ein. Im Anschluss gibt es erstmalig wieder nach langen Monaten eine Tasse Kaffee, ein paar Kekse und einen Klöhnschnack. 

Beide Gottesdienste werden gestaltet von Pastor Reiner Backenköhler und Mitarbeitenden. Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforlderlich, ist aber möglich über das Portal "evkirchehude.church-events.de" oder auf hier rechts auf der Homepage der Kirchengemeinde unter "Anstehende Veranstaltungen".

 

Gottesdienst

Am Sonntag lädt die Evangelische Kirchengemeinde wieder um 10 Uhr zum Gottesdienst in die St.-Elisabeth-Kirche ein. Wer hätte gedacht, dass der Vorläufer von Spam-Mails schon fast 2000 Jahre alt ist? Und wer hätte gedacht, dass es ausgerechnet Paulus war, der die Idee hatte? Aus dem, was normalerweise nervt, wird aber etwas Gutes: Dankbarkeit! Die Lieder im Gottesdienst sind fröhlich und drücken Dankbarkeit aus. Es ist auch Raum für alle, die gerade nicht sehen können, wofür sie dankbar sein könnten. Pastorin Wielage ist aus dem Urlaub zurück und freut sich auf alle Gottesdienstbesucher:innen.

Kinder- und Familiengottesdienst

Mancher bedauert vielleicht, dass die Sommerferien vorbei sind. Alle Freunde des Kinder- und Familiengottesdienstes freuen sich, denn die Ferienpause hat ein Ende. Ab kommenden Sonntag gibt es wieder alle zwei Wochen Abenteuer mit Michael, Melanie und Malte, Geschichten aus der Bibel, Bastelaktionen zum Mitnehmen und fröhliche Lieder. Es geht los heute, um 11.11 Uhr, im Martin-Luther-Gemeindehaus, Waldstraße. Alt und Jung, Krabbelkinder, Schulkinder, Eltern oder Großeltern, alle sind herzlich eingeladen. Den Gottesdienst gestalten Pastor Reiner Backenköhler und das KiGo-Team.

Alle sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, ist aber möglich über das Portal "evkirchehude.church-events.de" oder hier rechts auf der Homepage unter Anstehende Veranstaltungen.

 

 

Gottesdienst

Kinder- und Familiengottesdienst im Martin-Luther-Gemeindehaus

Wenn es kräftig regnet wie in diesen Tagen, dann erinnert das viele an die Geschichte von Noah und der Arche. Die Menschen machten schon damals die Welt kaputt und Noah baute ein riesengroßes Boot, um Menschen und Tiere zu retten. Malte und seine neue Freundin Maliah aus dem Kindergarten wollen auch Tier-Retter sein. Doch das ist ganz schön schwer, denn einige Tiere wollen sich gar nicht retten lassen. Und kann man Regenwürmer wirklich retten? Dies und vieles mehr gibt es am Sonntag, den 4. Juli, um 11.11 Uhr im Kinder- und Familiengottesdienst im Martin-Luther-Gemeindehaus. Gesungen wird das bei vielen Kindern und Erwachsenen beliebte Lied "Es ist noch Platz in der Arche" und es gibt eine KiGo-Tüte zum Mitnehmen. Bei gutem Wetter wird draußen gefeiert, bei Regen muss noch keiner in die Arche, es gibt ja das Gemeindehaus. Anmeldungen sind möglich hier über Anstehende Veranstaltungen rechts oder über das Portal "evkirchehude.church-events.de" . Den Gottesdienst gestalten Pastor Reiner Backenköhler und Team.

 

Kinder- und Familiengottesdienst
"Gab es im Paradies eine Sandkiste?" Am kommenden Sonntag, den 27. Juni, um 11.11 Uhr, im Martin-Luther-Gemeindehaus, Waldstraße 31, ist wieder Kinder- und Familiengottesdienst. Und wie so oft geht es um die entscheidenden Fragen des Lebens. Wenn alle Menschen als Kinder auf die Welt kommen, galt das auch für Adam und Eva? Und sind dann vielleicht Sandkisten das letzte Paradies auf Erden? Diese Fragen stellen sich die "vier M's", Michael, Melanie, Malte und Oma Meyer. Eingeladen sind alle Kinder und Erwachsenen und alle, die gerne spannende Geschichten hören. Es wird gesungen, getanzt und gelacht und es gibt wieder eine KiGo-Basteltüte zum Mitnehmen. Die Geschichten und die Bilder hat Reiner Backenköhler erdichtet und gemalt, den Gottesdienst gestaltet des KiGo-Team.

Am späten Nachmittag, um  17.00 Uhr, lädt die evangelische Kirchengemeinde zum Gottesdienst in die St. Elisabeth Kirche ein - vielleicht zum Abschluss nach einem Spaziergang oder einer Fahrradtour? Die Predigt hält Pastor Ohms.

Eine Anmeldung ist möglich über evkirchehude.church-events.de oder über Anstehende Veranstaltungen rechts hier auf der Homepage der Kirchengemeinde. Eine Teilnahme ist auch ohne Anmeldung möglich. 

Konzert "Träume, lebe, liebe" mit dem Duo Bea & Uli in der Holler Kirche

Nach den Corona Lockerungen findet wieder das erste Konzert in diesem Jahr in der Holler St. Dionysius-Kirche statt. Zu Gast ist am Sonntag, 27. Juni um 18.00 Uhr das Duo Bea & Uli mit dem Programm ihrer neuen CD „Träume, lebe, liebe“. Sie singen ausschließlich Lieder aus der eigenen Feder sowie Piano-Arrangements. Ihre Lieder haben ein breites Spektrum: sie sind persönlich, sozialkritisch, melancholisch, nachdenklich. – Eigene Erfahrungen – schöne Momente wie schwierige Zeiten – sind die Inspiration für ihre Musik.

So unterschiedlich die Stücke von Bea Fischer(Gesang) und ihrem Ehemann Uli Fischer (Piano) sind – eines spricht aus ihnen : Liebe, Respekt, Offenheit und Achtung gegenüber Nächsten und dem Leben. Das Publikum erwartet gefühlvolle Balladen sowie einprägsame Melodien und Texte. Der Eintritt ist frei – um eine Spende wird gebeten. Eine Reservierung ist möglich hierüber Anstehende Veranstaltungen rechts oder über www.evkirchehude.church-events.de.