Springe zum Inhalt

Gottesdienst

Am Sonntag lädt die Evangelische Kirchengemeinde wieder um 10 Uhr zum Gottesdienst in die St.-Elisabeth-Kirche ein. Wer hätte gedacht, dass der Vorläufer von Spam-Mails schon fast 2000 Jahre alt ist? Und wer hätte gedacht, dass es ausgerechnet Paulus war, der die Idee hatte? Aus dem, was normalerweise nervt, wird aber etwas Gutes: Dankbarkeit! Die Lieder im Gottesdienst sind fröhlich und drücken Dankbarkeit aus. Es ist auch Raum für alle, die gerade nicht sehen können, wofür sie dankbar sein könnten. Pastorin Wielage ist aus dem Urlaub zurück und freut sich auf alle Gottesdienstbesucher:innen.

Kinder- und Familiengottesdienst

Mancher bedauert vielleicht, dass die Sommerferien vorbei sind. Alle Freunde des Kinder- und Familiengottesdienstes freuen sich, denn die Ferienpause hat ein Ende. Ab kommenden Sonntag gibt es wieder alle zwei Wochen Abenteuer mit Michael, Melanie und Malte, Geschichten aus der Bibel, Bastelaktionen zum Mitnehmen und fröhliche Lieder. Es geht los heute, um 11.11 Uhr, im Martin-Luther-Gemeindehaus, Waldstraße. Alt und Jung, Krabbelkinder, Schulkinder, Eltern oder Großeltern, alle sind herzlich eingeladen. Den Gottesdienst gestalten Pastor Reiner Backenköhler und das KiGo-Team.

Alle sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, ist aber möglich über das Portal "evkirchehude.church-events.de" oder hier rechts auf der Homepage unter Anstehende Veranstaltungen.

 

 

In Salzburg wird zufällig ein Totenschädel entdeckt. Er ist schon älter und es gibt keine Hinweise auf Mord. Für Kommissar Martin Merana von der Salzburger Kripo stellt sich die Frage: Hinschauen oder wegschauen? Stehen bleiben oder weitergehen? Zwischen Jericho und Jerusalem liegt ein Mensch am Straßenrand. Vielleicht wurde er überfallen oder ist er nur betrunken? Hinschauen oder wegschauen? Stehen bleiben oder weiter gehen? Es geht um vergangene Verletzungen und  ob man sie verdrängen kann. An diesem Sonntag, den 29. August, um 10 Uhr, ist in der St. Elisabeth-Kirche in Hude die dritte und letzte Krimipredigt dieses Sommers zu hören. Pastor Reiner Backenköhler erzählt aus dem neuesten Kriminalroman von Manfred Baumann "Salzburgsünde" und von der Geschichte vom "Barmherzigen Samariter". Wie in allen Krimipredigten stellt der Kriminalroman Fragen an den Bibeltext und daraus entwickelt sich ein spannendes Gespräch.

Wie auch schon die Krimipredigt des vergangenen Sonntags wird auch diese ab Sonntagnachmittag als Video auf dem YouTube-Kanal der Kirchengemeinde zu sehen sein.

Alle sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, ist aber möglich über das Portal "evkirchehude.church-events.de" oder hier rechts auf der Homepage unter Anstehende Veranstaltungen.

Für alle, die die Krimipredigten verpasst haben oder sie noch einmal hören wollen, sind sie als Videos auf dem YouTube-Kanal der "Evangelischen Kirchengemeinde Hude" zu finden. Dort können Interessierte auch noch die Krimipredigten vom vergangenen Jahr entdecken und vieles mehr.

Am kommenden Sonntag, den 22. August, um 10 Uhr, wird der Krimisommer in der Huder St. Elisabeth-Kirche fortgesetzt. Und dieses Mal wird erstmals der Mörder verraten. Denn der Kriminalfall, der auf die Kanzel kommt, ist 'der' Huder Mordfall. Ohne diesen Mord würde es Hude wahrscheinlich nicht geben. Und so wird am Sonntag nicht nur der Name des Mörders genannt, er wird auch zu sehen sein, denn in der Elisabeth-Kirche gibt es ein 'Täterprofil'. Wie immer trifft der Krimi auf die Bibel, diesmal die Geschichte von Kain und Abel aus dem ersten Buch Mose, Kapitel vier. Die Mordermittlung leitet wieder Pastor Reiner Backenköhler. Wie auch schon die Krimipredigt des vergangenen Sonntags wird auch diese ab Sonntagnachmittag als Video auf dem YouTube-Kanal der Kirchengemeinde zu sehen sein.

Alle sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, ist aber möglich über das Portal "evkirchehude.church-events.de" oder hier rechts auf der Homepage der Kirchengemeinde unter "Anstehende Veranstaltungen".

Seit 25 Jahren gibt es den Krimi-Sommer in Hude. Seitdem treffen auf der Kanzel in der Elisabeth-Kirche in den Sommerferien drei Kriminalromane auf drei Bibeltexte. Wenn andere sich an den Strand legen müssen, um die neuesten Kriminalromane kennenzulernen, beginnt der Krimisommer in Hude sonntags um zehn Uhr. Am kommenden Sonntag, den 15. August, um 10 Uhr, ist die erste Krimipredigt zu hören. Der Krimi, um den es geht, heißt "Lacroix und das Sommerhaus in Giverny" und ist von Alex Lépic. Der Bibeltext, auf den dieser Krimi trifft, ist der Predigtext des Sonntags, Epheserbrief 2, 4-10. Wie es sich bei einem klassischen Krimi gehört, geht es um Mord, Arsen, Neid und menschliche Eitelkeiten. Wie immer wirft der Kriminalfall Fragen auf: Was macht uns reich? Und wie bewahren wir, was uns wertvoll ist? Kriminalroman und Bibel kommen so ins Gespräch. Das Gespräch führt Pastor Reiner Backenköhler, der so die Gelegenheit nutzt, seine private Sommerlektüre mit seinem Beruf zu verbinden. Die Predigt wird außerdem heute Nachmittag auf dem YouTube Kanal der Kirchengemeinde zu sehen sein.

Alle sind herzlich willkommen: Krimifans wie Predigtinteressierte. Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, ist aber möglich über das Portal "evkirchehude.church-events.de" oder hier rechts auf der Homepage der Kirchengemeinde unter Anstehende Veranstaltungen.

Gottesdienst

Kinder- und Familiengottesdienst im Martin-Luther-Gemeindehaus

Wenn es kräftig regnet wie in diesen Tagen, dann erinnert das viele an die Geschichte von Noah und der Arche. Die Menschen machten schon damals die Welt kaputt und Noah baute ein riesengroßes Boot, um Menschen und Tiere zu retten. Malte und seine neue Freundin Maliah aus dem Kindergarten wollen auch Tier-Retter sein. Doch das ist ganz schön schwer, denn einige Tiere wollen sich gar nicht retten lassen. Und kann man Regenwürmer wirklich retten? Dies und vieles mehr gibt es am Sonntag, den 4. Juli, um 11.11 Uhr im Kinder- und Familiengottesdienst im Martin-Luther-Gemeindehaus. Gesungen wird das bei vielen Kindern und Erwachsenen beliebte Lied "Es ist noch Platz in der Arche" und es gibt eine KiGo-Tüte zum Mitnehmen. Bei gutem Wetter wird draußen gefeiert, bei Regen muss noch keiner in die Arche, es gibt ja das Gemeindehaus. Anmeldungen sind möglich hier über Anstehende Veranstaltungen rechts oder über das Portal "evkirchehude.church-events.de" . Den Gottesdienst gestalten Pastor Reiner Backenköhler und Team.

 

Kinder- und Familiengottesdienst
"Gab es im Paradies eine Sandkiste?" Am kommenden Sonntag, den 27. Juni, um 11.11 Uhr, im Martin-Luther-Gemeindehaus, Waldstraße 31, ist wieder Kinder- und Familiengottesdienst. Und wie so oft geht es um die entscheidenden Fragen des Lebens. Wenn alle Menschen als Kinder auf die Welt kommen, galt das auch für Adam und Eva? Und sind dann vielleicht Sandkisten das letzte Paradies auf Erden? Diese Fragen stellen sich die "vier M's", Michael, Melanie, Malte und Oma Meyer. Eingeladen sind alle Kinder und Erwachsenen und alle, die gerne spannende Geschichten hören. Es wird gesungen, getanzt und gelacht und es gibt wieder eine KiGo-Basteltüte zum Mitnehmen. Die Geschichten und die Bilder hat Reiner Backenköhler erdichtet und gemalt, den Gottesdienst gestaltet des KiGo-Team.

Am späten Nachmittag, um  17.00 Uhr, lädt die evangelische Kirchengemeinde zum Gottesdienst in die St. Elisabeth Kirche ein - vielleicht zum Abschluss nach einem Spaziergang oder einer Fahrradtour? Die Predigt hält Pastor Ohms.

Eine Anmeldung ist möglich über evkirchehude.church-events.de oder über Anstehende Veranstaltungen rechts hier auf der Homepage der Kirchengemeinde. Eine Teilnahme ist auch ohne Anmeldung möglich. 

Konzert "Träume, lebe, liebe" mit dem Duo Bea & Uli in der Holler Kirche

Nach den Corona Lockerungen findet wieder das erste Konzert in diesem Jahr in der Holler St. Dionysius-Kirche statt. Zu Gast ist am Sonntag, 27. Juni um 18.00 Uhr das Duo Bea & Uli mit dem Programm ihrer neuen CD „Träume, lebe, liebe“. Sie singen ausschließlich Lieder aus der eigenen Feder sowie Piano-Arrangements. Ihre Lieder haben ein breites Spektrum: sie sind persönlich, sozialkritisch, melancholisch, nachdenklich. – Eigene Erfahrungen – schöne Momente wie schwierige Zeiten – sind die Inspiration für ihre Musik.

So unterschiedlich die Stücke von Bea Fischer(Gesang) und ihrem Ehemann Uli Fischer (Piano) sind – eines spricht aus ihnen : Liebe, Respekt, Offenheit und Achtung gegenüber Nächsten und dem Leben. Das Publikum erwartet gefühlvolle Balladen sowie einprägsame Melodien und Texte. Der Eintritt ist frei – um eine Spende wird gebeten. Eine Reservierung ist möglich hierüber Anstehende Veranstaltungen rechts oder über www.evkirchehude.church-events.de.

Am Sonntag feiert die Evangelische Kirchengemeinde wieder um 10 Uhr Gottesdienst in der Elisabethkirche. Pastorin Wielage freut sich auf den etwas unbekannten Schluss der Geschichte des Propheten Jona: "Die Sache mit dem Fisch ist ja erst der Anfang! Das Spannende kommt erst noch." Es gehe auch darum, was uns eigentlich ärgert, wie schnell wir uns selbst benachteiligt fühlen und ob es sein kann, dass Gott es mit seiner Barmherzigkeit übertreibt.

Eine Anmeldung für den Gottesdienst ist wieder möglich über Anstehende Veranstaltungen in der rechten Menüleiste oder über https://evkirchehude.church-events.de/.

 

In Hude heißt die Konfirmand*innen-Zeit 'Katte'. Jedes Jahr kommen Jugendliche im Alter zwischen 12 und 14 Jahren zusammen, treffen sich zu Katte-Stunden und JuGo, backen in Projekten Kekse oder besuchen ältere Menschen und fahren auf Katte-Fahrt. Wegen der Pandemie bieten wir allen an, sich online über die Katte-Zeit zu informieren und sich anzumelden. Das Anmeldeformular und den Flyer findet Ihr in der Menüleiste unter Konfirmanden- und Jugendarbeit.

Wir freuen uns auf euch!

Euer Katte-Team

Kinder- und Familiengottesdienst

Wie alt muss eine Torwartin sein, wie groß ein Stürmer und was heißt eigentlich Teamgeist? Diese Fragen stellen sich in diesen Tagen nicht nur alle Fußballfans in Europa sondern auch die Kinder und Erwachsenen im Kinder- und Familiengottesdienst. Denn am Sonntag, den 13. Juni, um 11.11 Uhr kommen alle wieder zusammen zum Feiern, Singen und Geschichten hören auf dem Rasen vor der Kapelle in der Waldstraße 31 in Hude. Müssen in einem Team alle gleich sein oder darf die Torfwartin über 80 Jahre sein und der Stürmer unter einem Meter groß? Schon Jesus hatte ein sehr ungleiches Team um sich versammelt, das stark ist, trotz vieler Schwächen, das Team der Jüngerinnen und Jünger, auch 'Kirche' genannt. Und Michael, Melanie und Malte aus den KiGo-Geschichten entdecken, dass ein solches Team ziemlich stark sein kann. Den Gottesdienst gestalten das KiGo-Team und Pastor Reiner Backenköhler

Gottesdienst am Nachmittag

Am Sonntag feiert die Evangelische Kirchengemeinde um 15.00 Uhr Gottesdienst im Martin-Luther-Gemeindehaus in der Waldstraße. Pastorin Wielage predigt über den Propheten Jona. Dieses Mal geht es darum, etwas zu tun, was man eigentlich gar nicht will, aber muss. Kann das gut gehen? Und wenn ja: Für wen ist das dann gut? Es wird auch wieder gesungen. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es draußen die Gelegenheit zum Klönen mit Abstand. 

Bitte melden Sie sich, wenn es Ihnen möglich ist,  über die Homepage hier rechts unter Anstehende Veranstaltungen oder evkirchehude.church-events.de/  an.

 

 

Gottesdienst am Sonntag in der St. Elisabeth-Kirche

Am Sonntag lädt die Evangelische Kirchengemeinde um 10 Uhr zum Gottesdienst in die Elisabethkirche ein. Wann fühlen wir uns eigentlich wie neugeboren, und was hat das mit dem Heiligen Geist zu tun?, fragt Pastorin Wielage. Ihre etwa in der letzten "Glocke" angekündigte Einführung als Ortsverbandspastorin der Johanniter wurde verschoben. Der Gottesdienst steht also wie immer allen offen.

Kinder- und Familiengottesdienst im Martin-Luther-Gemeindehaus

Der Sommer kündigt sich an und der Kinder- und Familiengottesdienst Hude geht wieder nach draußen. Am kommenden Sonntag, den 30. Mai, um 11.11 Uhr, versammeln sich Kleine und Große, Junge und Alte auf dem Rasen vor der Kapelle des Martin-Luther-Gemeindehauses, Waldstraße 31. Und an der frischen Luft ist erlaubt, was in geschlossenen Räumen bisher nicht möglich war: Es darf gesungen werden! Selbstverständlich wird auch im Grünen genügend Platz und Abstand für alle sein. Auch diesmal werden wieder Geschichten erzählt, aus der Bibel und von "den vier M's", Michael, Melanie, Malte und Oma Meyer. Diesmal geht es um das Suchen. Das Suchen gehört zu den Hauptbeschäftigungen von allen, Kindern und Erwachsenen: Papa sucht seinen Autoschlüssel, Oma Meyer ihre Brille und Malte seinen Spielzeugbagger. Schon Jesus wusste: Nur wer sucht, der wird auch finden. Und die spannende Frage ist: Gilt das auch für Gott? Und wenn man Gott sucht, was findet man dann? Am Ende des Kinder- und Familiengottesdienstes gibt es dann noch eine KiGo-Bastel-Tüte zum mitnehmen.

Zu den oben genannten Gottesdiensten können sie sich rechts über Anstehende Veranstaltungen oder über evkirchehude.church-events anmelden.